INA unterwegs: Neues Auto für Flüchtlingsprojekt


Foto: HWK FRM

5. Juli 2017: Bildungsprojekt gemeinsam mit der Stiftung F.A.Z.-Leser helfen hat neues Transportmittel
Das Projekt "INA-Integration durch Duale Bildung", das seit diesem Jahr von der Stiftung F.A.Z - Leser helfen unterstützt wird, hat jetzt ein neues Transportmittel. Angeschafft wurde ein Kleinbus, der unter anderem für die Fahrten zu den verschiedenen Bildungskursen in den Berufsbildungs- und Technologiezentren der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main eingesetzt werden kann.

Insgesamt wird es drei Gruppen geben, die sich im Rahmen des INA-Projekts auf eine mögliche Ausbildung in einem der 130 Berufe im Handwerk vorbereiten. Die erste Gruppe mit Geflüchteten, unter anderem aus Afghanistan und Syrien, steht nun kurz vor den Praktika in selbstgewählten Unternehmen.

Das Fahrzeug wirbt für die Partnerschaft zwischen der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main und der Stiftung hin und wirbt zudem für "Das Handwerk- Die Wirtschaftsmacht von nebenan." sowie den RMC - Rhein Main Campus