Vor möglicher Klausur der Römer-Koalition


Foto: Pixabay_Lapping

„Verkehrspolitik und Berufsschulen mit auf die Tagesordnung nehmen“
Bernd Ehinger, Präsident der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main: „Wir ermuntern die Koalitionäre unabhängig von den anstehenden Gesprächen, sich eingehend mit dem Thema zu beschäftigen, dass derzeit viele Handwerker und Betriebe in der Stadt umtreibt: nämlich die angespannte Verkehrssituation. Viele unserer Mitglieder haben in den vergangenen Wochen immer wieder auf die Auswirkungen der Eingriffe in das bestehende Verkehrskonzept hingewiesen und zugleich gefordert, dass ein umfassender Gesamtverkehrsplan entwickelt werden muss, der auch die Realitäten der Wirtschaftsverkehre berücksichtigt und so ein gutes Miteinander aller Verkehrsteilnehmer ermöglicht. Deshalb wäre es wünschenswert, wenn sich diesem Thema im Rahmen der Klausur-Tagung mit der notwendigen Ernsthaftigkeit gewidmet wird.

Darüber hinaus wäre es sicher gut, sich auch mit dem Thema Berufsschulen, also der Weiterentwicklung der Ausstattung, Infrastruktur und des pädagogischen Konzepts thematisch zu befassen. Auch hier gibt es nach unserer Überzeugung erheblichen Handlungsbedarf, da die Berufsschulen einen unverzichtbaren Anteil an der beruflichen Ausbildung unserer Nachwuchstalente haben. Entscheidungen, die die Politik in diesen Themenfeldern trifft, werden sich auf die Zukunft des Handwerks, der Azubis und der Unternehmen im Wirtschaftssektor auswirken, nicht nur in Frankfurt, sondern auch in der Region. Das Handwerk wünscht sich nicht nur politische Signale, sondern hofft auch auf Impulse, dass der inhaltliche Dialog sowie die Einbeziehung der relevanten Gesprächspartner und Institutionen in der Stadt vorangetrieben werden. Die Handwerkskammer ist jederzeit bereit, ihre Kompetenz in Gesprächen und Beratungsformaten einzubringen.“



Kontaktdaten:

Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main
Bockenheimer Landstraße 21
60325 Frankfurt am Main
Stabsstelle Kommunikation und Marketing
Patricia C. Borna
Tel.: 069 97172-125
Fax: 069 97172-5125
Mobil: 0160 4722006
E-Mail: presse@hwk-rhein-main.de
Internet: http://www.hwk-rhein-main.de