„Ohne Moos nix los“: Ausbilder stärken Finanzkompetenzen


Informationsveranstaltung
Welches Girokonto wählt man für die Ausbildungsvergütung? Welche Versicherungen sind wichtig? Wohin kann man sich wenden, wenn man nicht weiter weiß oder ein finanzielles Problem nicht in den Griff bekommt? Ein verantwortungsvoller Umgang mit dem eigenen Geld muss gelernt werden. Wenn bei Berufseinsteigern wirtschaftliche Alltagsprobleme
überhand nehmen, kann der Ausbildungserfolg gefährdet sein. Bei Problemen in der Ausbildung werden gerade finanzielle Hintergründe oft nicht - oder zu spät - erkannt. Zur Unterstützung der betrieblichen Ausbildung bietet die Verbraucherzentrale Hessen ein praxisorientiertes Seminar rund um Geld und Finanzen von Auszubildenden an.

Inhalte:
  • Persönliche Finanzen und Geld: Finanzielle Entscheidungen des Azubi - Konten und Versicherungen
  • Konsum, Kostenfallen & Schulden: Verschuldung junger Menschen und Probleme in der Ausbildung, typische Schuldeneinstiegsfälle und Verhalten bei Schulden
  • Was kann der Betrieb bzw. Ausbilder tun? Wer kann noch helfen? Handlungsoptionen im Betrieb, Informationsquellen und Beratungseinrichtungen
Termin: 06.03.2018 - 06.03.2018
Ort: Haus des Handwerks, Markwaldstraße 11, 63073 Offenbach am Main (EG), von 09:00 bis 16:00 Uhr
Gebühren: Innungsmitglieder 120,-- Euro p.P. für Nicht-Innungsmitglieder 150,-- Euro p.P.
Info: Anmeldung unter Angabe des Veranstaltungstitels und -datums per E-Mail an  uhde@kh-of.de

Eine gemeinsame Veranstaltung des Handswerks Offenbach und der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main aus der Reihe Kammer konkret.