Kammer und KH Groß Gerau werben für Ausbildungsplätze


Grafik: ZDH

03.06.2019: Viele freie Ausbildungsplätze aus Rhein-Main im Lehrstellen-Radar
Ehinger: „Karrierechancen, nicht nur für Abiturienten, sind hervorragend.“

Auch in diesem Jahr hat die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main bei ihren Mitgliedsbetrieben freie Aus- und Praktikumsplätze abgefragt und für die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen geworben. Unterstützt wurde die Handwerkskammer bei der Aktion von den Kreishandwerkerschaften Main- und Hochtaunus sowie Groß-Gerau. Kontaktiert wurden insgesamt 2.096 Mitgliedsbetriebe aus dem Kammerbezirk, gemeldet wurden bei der Abfrage 1.500 offene Ausbildungsplätze und 615 Praktikumsstellen.

„Der Bedarf an Fach- und Nachwuchskräften ist in den 130 Berufen des Handwerks ungebrochen – die Aussichten für Bewerber, nicht nur für Abiturienten sind hervorragend. Im Hinblick auf den digitalen Wandel ist eine berufliche Ausbildung im Handwerk eine herausragende Basis für die eigene Karriere“, so Bernd Ehinger, Präsident der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main.

Gesucht werden Azubis aktuell in allen Bereichen des Handwerks: Bei der Umfrage wurden beispielsweise 149 freie Ausbildungsplätze aus dem Bereich Sanitär Heizung Klima, 192 aus dem Elektro-, 135 aus dem Friseur-, sowie 111 aus dem Kfz-Handwerk gemeldet. Die berufliche Ausbildung im Handwerk ist weiterhin ein Integrationsmotor: Die Bereitschaft von Betrieben einen Flüchtling in Ausbildung zu nehmen ist im Vergleich zum Jahr zuvor noch einmal gestiegen – 388 Ausbildungsbetriebe haben dies bei der Umfrage explizit angegeben.

Alle freien Ausbildungsplätze aus dem Kammerbezirk Frankfurt-Rhein-Main auf dem Schirm: das Lehrstellenradar.

Für Ausbildungsplatzsuchende sind die Ausbildungsberater per E-Mail an ausbildungsberatung@hwk-rhein-main.de oder auch per WhatsApp erreichbar 0152 27 72 32 57.

Studien-Neuorientierer können sich übrigens auch an das Team des Projekts yourPUSH wenden, das gemeinsam mit der Frankfurter Goethe-Universität getragen wird. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie des Europäischen Sozialfonds.

Für alle Fragen rund um das Thema Ausbildung stehen den Mitgliedsbetrieben die Ausbildungsberater der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main ebenfalls zur Verfügung.



Kontaktdaten:

Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main
Bockenheimer Landstraße 21
60325 Frankfurt am Main
Stabsstelle Kommunikation und Marketing
Patricia C. Borna
Tel.: 069 97172-125
Fax: 069 97172-5125
Mobil: 0160 4722006
E-Mail: presse@hwk-rhein-main.de
Internet: http://www.hwk-rhein-main.de