Auslandspraktika in der Berufsausbildung 2017


Jetzt noch freie Plätze sichern!
4-wöchiger beruflicher Auslandsaufenthalt für Auszubildende aus verschiedenen Handwerksberufen

Termine im Frühjahr 2017
Folgende Zeiträume sind möglich:
Sonntag, 02.04. bis Samstag, 29.04.2017

Sollte der oben genannte Zeitraum nicht möglich sein, kann auch noch in diesem Zeitraum ein Auslandspraktikum stattfinden.

Samstag, 30.04. bis Sonntag, 27.05.2017

Mögliche Zielländer:
  • Irland
  • Italien
  • Finnland
  • Spanien
In diesen Ländern verfügt die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main über Partnerorganisation, die den Praktikumsplatz und die Unterkunft organisieren sowie als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung stehen. Bitte gebe im Motivationsschreiben an, in welchem Zielland Du das Auslandspraktikum absolvieren möchtest. Die Partnerorganisation prüft sobald Deine Bewerbungsunterlagen erhalten haben, ob ein Praktikumsplatz in Deinem Beruf im entsprechenden Zeitraum zur Verfügung steht.

Inhalt des Auslandsaufenthalts:
Die Lebens- und Arbeitsweise eines anderen Landes kennen lernen, neue spannende berufliche und persönliche Erfahrungen sammeln und Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenz erwerben.

All das bietet ein Auslandspraktikum.
Die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main und Ihre Kooperationspartner im europäischen Ausland organisieren einen 4-wöchigen beruflichen Auslandsaufenthalt für Auszubildende in Handwerksberufen. Dieser wird über das Programm Erasmus+ finanziert.

Wer kann mitmachen: Teilnahmebedingungen
  • Auszubildende ab dem 2. Lehrjahr, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und sich in einem dualen Erstausbildungsverhältnis in einem Handwerksberuf befinden
  • Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache (Lebenslauf, Motivationsschreiben) 
  • Zustimmung und Freistellung des Auszubildenden durch Ausbildungsbetrieb und die Berufsschule
  • Motivation sich auf eine andere Sprache und Kultur einzulassen
  • Bereitschaft zur Mitwirkung bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Auslandsaufenthalts und Teilnahme an den Vorbereitungstreffen
Es wird immer im Einzelfall geprüft, ob für den Zeitraum Praktikumsplätze für den jeweiligen Beruf zur Verfügung stehen.

Finanzierung des Projekts
Das Projekt Avanti Europa III wird aus Mittel der Europäischen Kommission finanziert – Erasmus+ Projektnummer: 2015-1-DE02-KA102-002244 und von der Mobilitätsberatung der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main organisiert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Unsere Leistungen
  • Organisation der Hin- und Rückreise
  • Organisation der Unterkunft
  • Organisation der Praktika und Auswahl der Praktikumsbetriebe und der Unterkunft durch Partnerorganisationen vor Ort
  • Versicherung
  • Interkulturelle und Sprachliche Vorbereitung
  • Zertifikat Europass-Mobilität
Kosten
Der Auslandsaufenthalt wird durch das EU-Berufsbildungsprogramm Erasmus + gefördert. Den Teilnehmern entstehen die Kosten für die Verpflegung vor Ort, die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel und das eigene Taschengeld.

Bewerbung
Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung.

Die Bewerbung setzt sich aus folgenden Unterlagen zusammen:


Bitte schicke Deine Bewerbungsunterlagen für eine Teilnahme an dem Auslandspraktikum im Frühjahr 2017  per Email an
Kristin Wilkens und Aurélie Braunholz
Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main/BTZ Weiterstadt
Rudolf-Diesel-Straße 30
64331 Weiterstadt
mobilitaetsberatung@hwk-rhein-main.de

Für Fragen stehen wir auch gerne telefonisch unter 069 97172 - 284 oder -413 zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!
Das Team der Mobilitätsberatung